Datenschutzinformation zur Nutzung von Enerboard

Wir, die Tengelmann Energie GmbH (nachfolgend „wir“ oder „unser Unternehmen“), unterrichten Sie im Folgenden nach Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), respektive nach Artikel 14 DS-GVO soweit keine Direkterhebung vorliegt.

Diese Pflicht erfüllen wir gerne und informieren Sie ausführlich und transparent darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie bei uns verarbeitetet werden können.

Ziel der nachfolgenden Erläuterungen ist es zu beschreiben, welche Daten wir zu welchem Zweck und unter welchen Rahmenbedingungen verarbeiten und welche Rechte Sie desbezüglich haben.

Verantwortlicher

Verantwortliche Stelle nach Art. 4 Abs. 7 DSGVO ist:

Tengelmann Energie GmbH

Jakob-Funke-Platz 2

45127 Essen

Telefon: +49 (0) 201 / 56 57 – 6100

E-Mail: info@tengelmann-energie.de

Datenschutzbeauftragter

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz haben, können Sie gerne unseren Datenschutzbeauftragten kontaktieren:


Tengelmann Audit GmbH

An der Pönt 45

40885 Ratingen

datenschutz@t-audit.de

Grundsätze der Verarbeitung

Eine Verarbeitung personenbezogene Daten erfolgt grundsätzlich nur, soweit dies für den jeweiligen Zweck erforderlich ist und sofern eine anwendbare Rechtsvorschrift

dies erlaubt. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten kann daher grundsätzlich u.a. auf Basis folgender datenschutzrechtlicher Rechtsgrundlagen erfolgen:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung der betroffenen Person)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Durchführung eines Vertragsverhältnisses mit der betroffenen Person bzw. vorvertraglicher Maßnahmen)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung unseres Unternehmens)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO (Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person)
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen).

Sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

An Dritte wie externe Dienstleister werden personenbezogene Daten nur dann weitergegeben, wenn dies zum Zweck der Erbringung der Services bzw. des zur Erfüllung des mit der Erhebung und Speicherung verfolgten Zwecks erforderlich ist, Sie zuvor eingewilligt haben oder eine anderweitige Rechtsgrundlage eingreift. So erfolgt eine Übermittlung notwendiger Daten an die für den Betrieb der Homepage bzw. von Enerboard beauftragten IT-Dienstleister. Bei der Übermittlung personenbezogener Daten werden wir stets geeignete Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass diese Daten im Einklang mit den anwendbaren gesetzlichen Vorgaben verarbeitet, geschützt und übermittelt werden. Sofern in den nachfolgenden Passagen nichts abweichendes aufgeführt ist, ist eine Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer oder an internationale Organisationen nicht beabsichtigt.

Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung von Enerboard

Beim reinen Aufruf der Login-Seite von Enerboard und beim Einloggen, werden nur Daten verarbeitet, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt oder die Sie eingegeben haben. Dabei werden folgende Daten verarbeitet, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Enerboard Funktionalitäten im Browser zur Verfügung zu stellen und Ihnen Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO):

– Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

– Betriebssystem.

– Datum und Uhrzeit des Abrufs

– Besuchte Seite auf unserer Website

– IP-Adresse des aufrufenden Rechners

– Website, von der aus die Websiteaufgerufen wurde

– Meldung, ob der Abruf erfolgreich war

– E-Mail Adresse bzw. Benutzername

Die vorübergehende Speicherung der Daten ist für den störungsfreien Aufruf und die Nutzung von Enerboard im Browser erforderlich, um eine Auslieferung der Website und des Betriebs des Portals zu ermöglichen. Eine weitere Speicherung von Protokolldateien/Logs erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website und die Sicherheit der informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Eine Weitergabe von Daten erfolgt nur im Rahmen technischer Notwendigkeiten an die mit der technischen Betreuung der Homepage bzw. von Enerboard beauftragten Dienstleister.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei der Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Protokolldateien/Logfiles werden bis zu 30 Tage direkt und ausschließlich für Administratoren zugänglich aufbewahrt.

Zusätzlich werden bei Ihrer Nutzung der Enerboard-Seiten Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Dies sind Textdateien, die in Ihrem Webbrowser und/oder System gespeichert werden. Wird die Webseite also aufgerufen, kann ein solcher Cookie heruntergeladen werden. Mithilfe von Cookies ist es möglich, Information zwischen den einzelnen Aufrufen zu speichern und sie erlauben es einem Server, den Browser des Besuchers wiederzuerkennen bzw. über eine Sitzung hinweg erkannt zu bleiben.


Auf den Seiten des Enerboard-Portals kommen nur technisch notwendige Cookies zum Einsatz, das heißt ohne diese Cookies könnten wir den reibungslosen und sicheren Betrieb von Enerboard nicht gewährleisten. In dieser sicheren und funktionsfähigen Bereitstellung von Enerboard liegt unser berechtigtes Interesse als Rechtsgrundlage (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ) für die Verwendung der Cookies. Folgende Cookies kommen im Einzelnen zum Einsatz:

Im Rahmen der Anlage von User-Accounts und bei der Nutzung von Enerboard durch die User verarbeiten wir in der Regel folgende personenbezogene Daten:

  • Enerboard User-Stammdaten (z.B. Vor-, Nachname, Telefonnummer, E-Mailadresse, Sprache, Anlagedatum)
  • Nutzungs- und Verkehrsdaten aus Enerboard (z.B. Anmeldedatum und, Benutzername/E-Mail-Adresse, technische Zuordnungsinformationen)
  • Enerboard- Berechtigungen (Einstellungen von Zugriffsrechten, Status (aktiv, inaktiv, gesperrt)).

Die Verarbeitung erfolgt zu den Zwecken des störungsfreien und sicheren Betriebs von Enerboard sowie zur Erbringung unserer vertraglichen Pflichten gegenüber unseren Kunden. Ohne die Verarbeitung wäre die Nutzung von Enerboard nicht im vollen und sicheren Umfang möglich. In den genannten Zwecken liegt zudem unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ein weiteres berechtigtes Interesse unsererseits kann die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen sein. Auch die Verarbeitung zu Zwecken etwaiger Compliance, Qualitäts- oder Sicherheitsprüfungen kann auf Grundlage des berechtigten Interesses von uns oder aufgrund rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) erfolgen. Sofern wir mit Ihnen als Person direkt im Vertragsverhältnis stehen bzw. wir uns in vorvertraglichen Maßnahmen mit Ihnen befinden, kann sich die Rechtsgrundlage zudem aus Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ergeben (für Beschäftigte unseres Unternehmens aus Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG).

Die personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nur für den Zeitraum, der für den Verarbeitungszweck erforderlich ist, verarbeitet und nach Zweckentfall gelöscht, sofern dem keine gesetzlichen Nachweis- oder Aufbewahrungspflichten entgegenstehen oder entsprechend relevante rechtliche Ansprüche geltend gemacht werden können.

Betroffenenrechte

Soweit wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, stehen Ihnen folgende Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten gegenüber uns zu, die Sie jederzeit gegen uns geltend machen können. Im Einzelnen können Sie folgende Rechte geltend machen:

  • Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Berichtigung der Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Löschung der Daten (Art. 17 DSGVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Gesonderter Hinweis auf Widerspruchsrechte gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die u.a. aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Satz lit. f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Legen Sie Widerspruch ein, werden Ihre personenbezogene Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ihnen steht zudem das Recht zu, bei einer für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns einzulegen.

Sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO), ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Sollten Sie Ihre Rechte gegenüber uns geltend machen wollen, dann wenden Sie sich bitte an die o. g. Kontaktdaten des Verantwortlichen.